HipHipHurra, SOMMERFERIEN :)))

Endlich…durften wir Kinder Kinder sein…keine Hausaufgaben, keine AG`s, keine Verpflichtungen. Wir konnten nach Herzenslust spielen, spielen, spielen… und die Schule gehörte UNS!!!

Martin hatte den Schulhof unter sich: manche buddelten Löcher im Sand und machten daraus gemütlichen Mulden zum Ausruhen. Andere widerrum spielten das begehrte Plattenspiel uuund…. Fussballspielen war natürlich auch angesagt.

Die Spiele im Essraum konnten mit Pia ausgiebig gespielt werden und -was nicht fehlen durfte- BÜGELPERLEN stecken…und Pia hat sie auch gleich für uns gebügelt.

Die Spielgruppe mit Andreas und Lars war ebenfalls wieder aktiv. Da wurden Provinzen gekauft, obwohl die Hexen die Spieler verfluchten 😉 Tapfer wurden Monster und Kreaturen mit Magie bekämpft. Länder galt es zu erobern, wenn auch nicht ohne RISIKO. Wer weiß, welche Abenteuer wir in den nächsten Tagen noch zu bestehen haben 😉

Die nächste Gruppe probierte mit Kochi und Isabell das „Spielplatzhoping“ aus. Am Mercatorspielplatz wurden einige Kinder zu Magic-Kreaturen, Topmodels oder Baumkletterern. Auf dem nächsten Spielplatz beim Jugendtreff konnten wir eine kleine Akrobatikeinheit miterleben, die einige Kinder einstudiert hatten…das brachte mächtig SPASS. Dann wurde es auch wieder Zeit, in die Betreute zu gehen denn…das Mittagessen wartete auf uns – mmmh, lecker Würstchen, Brokkoli und Reis…und der nächste Spielplatzbesuch ist auch schon geplant 🙂

Die letzte Gruppe machte sich mit Stummi und Beatrice auf den Weg nach Holtenau…erst zu Fuß,dann mit der ADLER 1, dann wieder zu Fuß zum WASSERSPIELPLATZ… eine übrigens lauffreudige Truppe 🙂 Dort konnten wir Kinder uns richtig toll austoben am Wasserbecken mit Pumpe oder am Klettergerüst, das Beatrice oder Dani immer wieder für uns drehten…das brachte mächtig gute Laune. Und die „Netzschaukel“? Die war nicht nur zum Schaukel da, sondern auch unser Frühstücksplatz…und das Beste, das ALLERBESTE war der…KIRSCHKLETTERBAUM :))) Da gab es lecker, lecker Kirschen…einige landeten in unsere Mägen, und einige Kinder sammelten tatsächlich für zu Hause ;))). Und weil unser Trupp flugs wieder bei der Adler ankam, drehten wir noch eine Ehrenrunde mit ihr, bevor wir endgültig in die Betreute zurückkehrten.

Alles in Allem war es ein gemütlicher erster Ferientag….ganz nach dem Geschmack von uns Kindern :))))))