Wir sagen Danke!

Liebe Leser,

dass wir so ein umfangreiches Programm in den Ferien anbieten konnten, haben wir unter anderem der Stiftung Bildung zu verdanken.

Im ganzen Land Schleswig-Holstein werden mittlerweile im Rahmen von „Menschen stärken Menschen“ Projekte umgesetzt, die Kinder und Jugendliche zusammenbringen und nachhaltig etwas bewirken.

“Die Spendenorganisation Stiftung Bildung initiiert Patenschaften zwischen Kindern und Jugendlichen bundesweit. Seit 2016 hat sie bereits rund 7.000 Patenschaften zwischen Kindern und Jugendlichen mit unterschiedlichen Teilhabechancen gestiftet. Mit dem vom Familienministerium auf Chancenpatenschaften erweiterten Bundesprogramm Menschen stärken Menschen“ freuen wir uns darauf, gemeinsam mit Ihnen bundesweit weitere 3.000 Chancenpatenschaften pro Jahr zwischen Kindern und Jugendlichen mit unterschiedlichen Teilhabechancen zu initiieren und zu stärken.”
In diesem Zusammenhang konnten wir die Aktivitäten “Boxen” und “HipHop” mit Stiftungsgeldern umsetzen.
Die Kinder mit unterschiedlichem sozialem Hintergrund haben mit viel Spaß und Freude daran teilgenommen.

Wir bedanken uns sehr für diese Möglichkeiten, dass die Kinder über diese Patenschaften neue Freundschaften knüpfen und Erfahrungen sammeln können.
Dies erfüllt uns mit großer Freude, einen Beitrag hierzu leisten zu können.
Ihr Betreuten-Team

3. Woche Sommerferien

In der ersten Klasse gab es eine Stadtteilwanderung durch die Wik, die letzten Traumfänger wurden gebastelt und bei einem Spaziergang wurden die bunt bemalten Steine in der Wik versteckt. Es wurden Baumkunstwerke aus Fingerfarbe und Krepppapier hergestellt und in der Turnhalle gab es eine Bewegungslanschaft. Mit den Kapplasteine wurden Brücken und andere Konstrukte gebaut.

Die zweite Klasse kreierten mit Beatrice Acrylbilder und nähten kleine herzige Kissen. Ausflüge zum Beispiel zum Botanischen Garten und zum Wasserspielplatz in Holtenau gehörten ebenfalls zu ihrem Wochenprogramm wie das Genießen des guten Wetters auf dem Schulhof.

Die dritte und vierte Klasse arbeitete immer mal wieder an ihren Filmprojekten. Da der Spaß im Vordergrund stehen soll gab es gar keinen Druck und es gab noch ausreichend Zeit für gemeinsame Aktivitäten wie zum Beispiel auf dem Schulhof toben, buddeln oder Wikingerschach spielen. Die Viertklässler sorgten am Dienstag gemeinsam mit Kochi für den Proviant für den Ganztagsausflug und gingen einkaufen.

Am Mittwoch war es dann soweit: Der Ausflug zur „Fantasterei“ in Techelsdorf stand an. Das Hoffen auf gutes Wetter wurde belohnt und die Regenwolken einfach weggeschoben. Die Zeit verging mit dem Streicheln von Schweinen und Schafen, klettern, basteln, werken, laufen, entspannen in der Hängematte und spielen in der großen Spielescheune wie im Flug. Das Grillen in der Mittagspause war ein Lecker-Schmecker-Schmaus…. Und schon war es Zeit den Heimweg anzutreten. Schade, aber im nächsten Jahr kommen wir bestimmt wieder 😊!

Am Montag hatten die Dritt,- und Viertklässler noch einmal die Gelegenheit sich beim Boxangebot auszupowern. Dienstag und Donnerstag gab es für die erste und zweite Klasse noch Bewegung bei Sinjas HipHop-Tanz.

Zum Ende der Woche wurde es etwas ruhiger. Die ersten Kinder verabschiedeten sich in die wohlverdienten Ferien und alle anderen genossen die Ruhe in den Gruppen mit malen, Bügelperlenbilder machen, Hörspielen hören oder im Außenbereich mit den Freunden nochmal herumtollen . Am Freitag war dann unser „Aufräumtag“. Alle angefangenen Projekte der Kinder wurden fertiggestellt und die Räume für die Schließzeit vorbereitet.

Der Abschied von unseren letzten Viertklässlern stand dann bevor… Mit einem lachendem und einem weinendem Auge entließen wir sie in eine neue spannende Zeit und wünschen ihnen alles Gute für ihr Zukunft.

2. Woche Sommerferien

Um böse Träume abzuwehren bastelten die Erstklässler Traumfänger, außerdem noch Marienkäfer und es wurde Knetseife hergestellt.

Die 2. Klasse bauten mit Beatrice Gemüse-Fahrzeuge und Gemüse-Mäuse zum Vernaschen und nutzten jede trockene Gelegenheit um sich den frischen Wind um die Nasen wehen zu lassen. Spielplatzbesuche sind da natürlich Pflicht. Aber auch die Spiele in der Turnhalle waren gern gesehen.

Die 3. und 4. Klasse widemeten sich weiterhin dem Filmprojekt, nahmen an einer Naturkundestudie teil und genossen es viele Spiele zu spielen.

Auf dem Schulhof wurden mit Frau Ihde Steine, Stöcke, Holzbretter und auch Blätter bunt bemalt. Die Steine sollen nach dem Trocknen in der Umgebung der Schule bei Spaziegängen an verschieden Orte in der Wik gelegt werden. Haltet Ausschau… Vielleicht findet ihr ja einen neuen Glücksstein… Das Anmalen der Blumenkübel viel leider buchstäblich ins Wasser. Aber das Rupfen vom Unkraut und das Einplanzen neuer Pflanzen sowie das Dekorien hat auch ziemlich viel Spass gemacht.

Am Donnerstag ist traditionell unser Kinotag: In dieser Woche hatten zunächst die 1. Klässler und danach die Kinder der vierten Klasse mit “Shaun, das Schaf- Ufoalarm! ” das Vergnügen.

Sportlich wurde am in dieser Woche für die Dritt,- und Viertklässler beim Boxen und die Erst,- und Zweitklässler beim HipHop.

1. Woche Sommerferien

In der ersten Woche der Ferien startete Andreas mit einigen Dritt-, und Viertklässlern ein Filmprojekt. Nebenbei wurden Spiele gespielt, gemalt und getuscht.

Die 2. Klasse ging in das Projensdorfer Gehölz, wo sie Tippies bauten und einen Bach erkundeten. Außerdem wurden verschiedene Spielplätze besucht, Wurfsäckchen und Erbsenfresser gebastelt.

Schleimig und “gruselig” wurde es bei der 1. Klasse. Zusammen mit Jasminstellten die Kinder Schleim her, bastelten Wollknäul-Monster und Armbänder. Einige Runden Fußball und “Schnapp Hubi” durften natürlich auch nicht fehlen.

Am Kino-Donnerstag hat die 2.Klasse “Arielle, die Meerjungfrau” und die 3. Klasse “Das magische Haus” angesehen. Die Kinder der 1. und 2. Klasse durften am Boxen teilnehmen und die Kinder der 3. und 4. Klasse hatten das Vergnügen mit Sinja am Hip Hop teilzunehmen.

Infobrief – Juni 2020

Sehr geehrte Eltern,

wir haben heute weitere Informationen vom Bildungsministerium erhalten, wie es ab dem 08. Juni in der Betreuten weitergeht.

Öffnung der Betreuten:  Wie Sie bereits gestern dem Brief von Frau Fischer entnehmen konnten, wird es ab Montag eine weitere Öffnung der Schulen und auch der Betreuten, die durch Auflagen des Ministeriums mit vielen Beschränkungen einher gehen, geben. Das wichtigste in Kürze:

Eine Notbetreuung findet nicht mehr statt. Nach jetzigem Stand werden die Betreuungsgruppen nur noch klassenbezogen gebildet werden können und bleiben bis auf Tobephasen auf dem Schulhof und Hochseilgarten den ganzen Tag im Klassenraum. Es dürfen keine Gruppen gemischt werden. Die Kinder dürfen sich nicht frei im Schulgebäude bewegen und bleiben durchgehend in ihrer festen Gruppe.

„Infobrief – Juni 2020“ weiterlesen

Infobrief – Mai 2020

Hallo liebe Eltern,

wir haben weitere Informationen, die wir Ihnen mitteilen möchten.

Gebühren: Die Betreuungsbeiträge werden für den Zeitraum vom 01. Mai bis 15. Juni ausgesetzt.

Betreuung: Sie haben am Freitag den Elternbrief von der Schulleitung mit den Präsenzangeboten ab dem 25. Mai erhalten. Nur die Klassen, die an dem Tag in der Schule sind, können das Betreuungsangebot wahrnehmen. Wenn Sie einen Betreuungsbedarf vor und nach dem Präsenzangebot haben, schreiben Sie mir bitte eine E-Mail mit dem Namen, der Klasse des Kindes, der genauen Auflistung der Tage, an denen Betreuung benötigt wird. Denken Sie bitte daran, die genauen Uhrzeiten, d.h. Betreuungszeitraum anzugeben, den sie benötigen. Denn nur so können wir unser Team bedarfsgerecht einsetzen. Bitte nutzen Sie dieses Angebot nur im Notfall, denn wir stoßen an unsere räumlichen und personellen Grenzen.

Ermäßigung: Für diejenigen, die die Geschwister- und Sozialstaffel-Ermäßigung beantragen möchten, ist meine Bitte, diesen Antrag für das neue Schuljahr rechtzeitig, möglichst bis spätestens Mitte Juni bei der Stadt (Sachbearbeiterin: Frau Marion Voges, Neues Rathaus, Zimmer B 308, Tel. 901-3190) zu stellen. Das hierzu notwendige Formular finden Sie hier.

Unabhängig von der Einkommenshöhe haben Sie Anspruch auf die Geschwister-Ermäßigung, wenn sie zwei oder mehr Kinder in einer städtischen Einrichtung betreuen lassen. Die neue Geschwisterermäßigung richtet sich ab dem 01.08.2020 nach dem Alter der Kinder:

–       Für älteste Kind                        Beitrag ist voll zu zahlen

–       Für zweitälteste Kind              wird um 50 % ermäßigt

–      Ab dem drittältesten Kind      erfolgt eine Ermäßigung um 100 % (für jüngere Kinder)

Der Antrag muss jedes Jahr neu gestellt werden. Bitte nur den angehängten Antrag auf Ermäßigung verwenden.

Wenn Sie Fragen zum Ausfüllen oder Hilfe benötigen, schreiben Sie mich an.

Elternabend: Der geplante Elternabend am 09. Juni 2020 für die neuen Erstklässler muss leider abgesagt werden. Hier erhalten die Eltern in der nächsten Woche weitere Informationen.

Vielen Dank

Meryem Haberl

Infobrief – April 2020

Nachrichten aus der Betreuten/ Elterninfo

Liebe Eltern, liebe Kinder,

ab sofort werdet ihr von uns durch einen „Infobrief“ über das Geschehen und Neuigkeiten aus der Betreuten Grundschule informiert. Diese „Post“ erhaltet ihr in regelmäßigen Abständen digital von uns.

Ein Grund für die Einführung ist der Beschluss, die Gruppenelternabende wegfallen zu lassen. Wir denken, dass wir euch mit dieser Neuerung trotzdem über aktuelle Themen und das „Betreutenleben“ auf dem Laufenden halten können.

„Infobrief – April 2020“ weiterlesen

Aktuelle Informationen: Donnerstag, 19.03.2020

Liebe Eltern,

wir hoffen, dass alle gesund und munter sind und die Einschränkungen im sozialen Leben gut meistern.

Wir hatten ja in der Mail am vergangenen Freitag angekündigt zu informieren, wenn uns neue Erkenntnisse vorliegen. Wir sind auf allen Ebenen mit den Vertretern von Stadt und Land in Kontakt, es gibt aber noch keine abschließenden Ergebnisse. Dennoch haben Vorstand und Geschäftsführerin eine Entscheidung getroffen.

„Aktuelle Informationen: Donnerstag, 19.03.2020“ weiterlesen