Auf neuen Pfaden in den Botanischen Garten

In der heute angebrochenen letzten Ferienbetreuungswoche sind wir ein ganz anders zusammengewürfelter „Haufen“ an Kindern. So entstehen neue Spielsituationen, neue Gemeinschaften und vielleicht auch die eine oder andere neue Freundschaft. Nicht anders ist es bei den Erziehern. Heute waren Martin und Beatrice mal mit uns zusammen unterwegs. Und zwar auf neuen Pfaden in den Botanischen Garten… es ging querfeldein durch Kiel. Im Botanischen Garten angekommen, war der große Hügel eine Einladung zum Verstecken. Auf verschlungenen Wegen kletterten wir über große und kleine Steine. Beatrice machte sich mit uns auf die Suche nach der in der ersten Ferienwoche von uns entdeckten Baumart. Unsere Baumbestimmung war erfolgreich. Wir entdeckten die „Kaukasische Flügelnuß“.

Wir machten Musik im Klanggarten, untersuchten ein Insektenhotel und betörten unsere Sinne im Schnupperbeet . Wir sahen Frösche und Kakteengewächse und viele tropische Pflanzen und Bäume. Jeder von uns hat einen einzigarteigen Blick auf die Welt und wir zeigten uns gegenseitig, was wir schön fanden.

Währenddessen spielten Erzieher und Kinder in den Räumen der Betreuten ganz in Ruhe. Das Wetter war herrlich sonnig. Andreas begann mit einem befreienden Frühjahrsputz und Kochi besorgte mit uns Zutaten für ein neues Backvergnügen, welches am morgigen Tag stattfinden wird.

…eure heute sehr entspannte Redaktion bedankt sich mit einem wohligen Feriengefühl für euer Interesse…bis morgen-:)